Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (486 Worte)

Wandertag im Harz

Am Ende des Tages belohnte mich die Tour mit diesem Bild Am Ende des Tages belohnte mich die Tour mit diesem Bild

Lasst uns über Höhenangst reden. Am Wochenende war ich das seit gefühlt einem Jahr wieder im Harz wandern. Klar, es musste ja gleich eine Strecke mit Klettern und so sein und mehr als 20 Prozent Steigung allein auf den ersten 200 Metern. Selbst Schuld.

Es war schön, mal wieder einige Stunden draußen im Harz unterwegs zu sein und von Romkerhall aus einen kurzen Rundweg zu laufen. Der kleine Schweinehund bestand darauf, mitzukommen, und hatte sich in gewohnter Frechnasigkeit in meinen Wanderrucksack geschlichen. Bei unserer ersten Pause auf den Kästeklippen war Klettern angesagt. Mit etwas Hilfe klappte das sogar. Die Route wurde danach leichter, denn sie führte weitestgehend bergab, bis kurz vor Schluss des Rundwegs. Da sind wir dann beim Thema Höhenangst. Rechts der Oker ging es über den Klippenweg und ich kletterte auf eine einzelne, geländerbewehrte, Klippe hinauf. Mir war dort oben schon etwas wackelig zumute. Doch ein Selfie musste an der Stelle sein. Schließlich wollte ich den Blick aus der Vogelperspektive auf den Klippenweg zeigen.  Husch, ein Foto und ich war wieder die wenigen Stufen hinuntergekraxelt. Kurz vor dem Ende der Tour wurde ich dann mit dem Motiv belohnt, das Ihr im Titelbild dieses Beitrages sehen könnt. In der Galerie zeige ich Euch ein paar Impressionen, inklusive Höhenangstselfie und Trollnasengekletter. Etwas über zehn Kilometer, mehr waren es nicht. Für einen ordentlichen Muskelkater hat es dennoch gereicht ;-) Mal sehen, wo ich das nächste Mal wandern gehe, dann gerne auch mehr als nur die zehn Kilometer. Fotografiert habe ich übrigens mit meinem IphoneX und der Fuji X100F, die sich mehr und meht zu einem ständigen Begleiter entwickelt. Geplant und navigiert habe ich die Wanderung mit Komoot.

 

Tallinn - Perle im Norden
Neuer Lesestoff

Ähnliche Beiträge

Pentax SL

Kontakt:

Frank Schildener

Wilhelm-Raabe-Straße 11
D-38315 Schladen / Germany

  • Office +49 5335 4 85 36 21
    Mobile +49 151 61 52 09 96
  • Für Ihre digitale Nachricht nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf meiner Webseite www.schildener-journalist.de

© Frank Schildener | Impressum | Datenschutz